Psychisch-funktionelle Behandlung

dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der psychosozialen und sozioemotionalen Funktionen und den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

 

Behandlungsziele können sein:

  • Verbesserung der eigenaktiven Tagesstrukturierung
  • Förderung / Erhalt einer selbständigen Lebensführung
  • Verbesserung der Gefühlswahrnehmung und -differenzierung, des Ausdrucks und Umgangs von/mit Gefühlen
  • Verbesserung der Wahrnehmung innerseelischer Vorgänge u. der Reflexionsfähigkeit
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Verbesserung selbstfürsorglichen Verhaltens / Stressreduktion
  • Abbau selbstverletzenden Verhaltens
  • Verbesserung der Selbstregulation
  • Verbesserung selbstbestimmten Verhalten und des Wahrnehmens eigener Bedürfnisse
  • Stärkung von Ressourcen
  • Verbesserung situationsgerechten Verhaltens u. der Interaktionsfähigkeit
  • Verbesserung kommunikativer Fähigkeiten
  • Verbesserung der Entscheidungsfähigkeit / Problemlösefähigkeit
  • Psychische Stabilisierung und Entlastung
  • Verbesserung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Verbesserung/Stabilisierung psychischer Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer
  • Verbesserung/ Erhalt kognitiver Funktionen (Konzentration, Gedächtnis)
  • Berufliche Wiedereingliederung
?